Datei-Backup mit FileZilla

Für WordPress gibt es einige sehr gute Sicherungs-Plugins, mit welchen Datei- und Datenbank-Backups automatisiert und regelmäßig durchgeführt werden. Habt Ihr aber kein WordPress-System im Einsatz, sondern eine HTML-Website oder ein CMS, das ohne Datenbank auskommt (cmsimple), dann solltet Ihr VOR und NACH größeren Änderungen an Eurer Website unbedingt ein Backup aller Dateien erstellen.

FileZilla ist ein kostenloser FTP Client, mit dem Ihr Dateien, wie zum Beispiel die Dateien Eurer Website, auf Euren Webspace hochladen bzw. von Eurem Webspace herunterladen – z.B. für ein Datei-Backup – könnt. Damit Ihr mit FileZilla auf Euren FTP Server zugreifen könnt, benötigt Ihr FTP Zugangsdaten. Diese entnehmt Ihr dem Zugangsdatenblatt, welches Euer Webhoster Euch nach der Registrierung Eures Webspaces zugesandt hat, bzw. findet Ihr die Zugangsdaten im Kundenbereich Eures Providers.

FileZilla am besten über diesen Link zu filezilla-project.org downloaden, damit keine unerwünschte Adware mitinstalliert wird! Bei Filezilla-Project.org ist das zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Beitrags nicht der Fall, das könnte sich aber ändern. Bei der Installation bitte sicherheitshalber – wie immer bei der Installation eines aus dem Internet heruntergeladenen Programms – aufpassen, ob vielleicht unerwünschte Zusatzsoftware zur Installation angeboten wird – meist per Mausklick abwählbar.

Installiert das heruntergeladene Programm und startet FileZilla.

Datei-Backup mit FileZilla – das FileZilla Fenster

filezilla-bereiche

Die Bedienung von FileZilla ist nicht schwer, sollte aber mit Vorsicht gehandhabt werden, damit Ihr nicht versehentlich Dateien auf Euren Webhost hochladet, statt Dateien von dort auf Eure lokale Festplatte herunterzuziehen, und dabei womöglich die Dateien Eurer Website überschreibt!

Die einzelnen Bereiche im FileZilla Fenster wurden farbig umrahmt zur besseren Übersicht:

  • Grüne Markierung: Eingabe der Verbindungsdaten
  • Gelb: Statusmeldungen
  • Rot: Im linken Fensterbereich seht Ihr den Inhalt Eurer Festplatte
  • Blau: Im rechten Fensterbereich seht Ihr den Inhalt der Festplatte Eures Webservers

Für das Datei-Backup mit Eurem Server verbinden

Unter  der  Toolbar  findet  Ihr  vier  Eingabefelder, in die die vom Provider vorgegebenen Zugangsdaten eingetragen werden müssen. Als Port tragt bitte 21 ein, falls dazu keine Information von Eurem Provider geliefert wurde. Anschließend auf „Verbinden“ klicken.

Verbindungsdaten dauerhaft speichern

Wenn Ihr nicht jedesmal, wenn Ihr Euch zu Eurem Webhost verbinden wollen, die Verbindungsdaten neu eingeben wollt, dann speichert sie im sogenannten „Servermanager“ von FileZilla.

DATEI -> Servermanager

filezilla servermanager

In der Abbildung oben wurden reale Daten unkenntlich gemacht.

Um die Zugangsdaten für eine FTP-Verbindung zu speichern, auf Neuer Server klicken, einen Namen für die Verbindung vergeben und dann im rechten Bereich die Zugangsdaten eintragen. Der Port kann meist freigelassen werden, wenn Euer Webhoster dafür keine Angaben macht.

Euer Webhoster gibt auch die Einstellungen für „Protokoll“ und „Verschlüsselung“ vor – falls nicht, versucht es erstmal mit Einstellungen wie oben abgebildet, bzw wendet Euch, falls keine Verbindung zustande kommt, an den Support Eures Webhosters.

Bei „Verbindungsart“ von „automatisch“ auf „Normal“ umschalten und dann Benutzername und Passwort eintragen.

Daten herunterladen, Verzeichnisse erstellen

Noch einmal: Vorsicht!

Die Bedienung von FileZilla ist nicht schwer, sollte aber mit Vorsicht gehandhabt werden, damit Ihr nicht versehentlich Dateien auf Euren Webhost hochladet, statt Dateien von dort auf Eure lokale Festplatte herunterzuziehen, und dabei womöglich die Dateien Eurer Website überschreibt!

Dateien herunterladen

Um  Dateien  vom Webhost herunterzuladen, wählt Ihr die gewünschte(n) Datei(en) im rechten Bereich (auf dem Webhost) und zieht diese (per Drag & Drop) auf ein lokales Verzeichnis auf Eurer Festplatte im linken Fensterbereich. Zuvor navigiert bitte in beiden Bereichen (links auf Eurer Festplatte, rechts auf dem Webhost) zu den gewünschten Ordnern.

Auch Klick mit der rechten Maustaste auf die markierte(n) Dateien -> Herunterladen ist möglich.

Um  mehrere  Dateien  bzw.  Verzeichnisse  herunterzuladen,  markiert diese mit gedrückter STRG-oder SHIFT-Taste.

Auch Alt-A ist möglich, um alle Dateien im Verzeichnis zu markieren.

Wenn eine Datei, die heruntergeladen werden soll, schon vorhanden ist, erscheint ein Dialog und Ihr könnt aussuchen, wie da zu verfahren ist (überspringen, überschreiben…).

Neues Verzeichnis auf Eurer Festplatte anlegen ist aus FileZilla heraus möglich

Um ein neues Verzeichnis anzulegen, klickt mit  der  rechten  Maustaste in den übergeordneten Ordner und wählt  „Verzeichnis  erstellen“.  Es  erscheint ein kleines Fenster, in dem Ihr  den Verzeichnisnamen eingebt und dann mit  „OK“ bestätigt. 

Dateien hochladen

Ganz ähnlich, nur genau umgekehrt, verfahrt Ihr, wenn Ihr Dateien hochladen wollt – z.B. Videodateien, die zu groß sind für den WordPress Upload und abgelehnt werden.